Tag 1:

Deine Aufgaben für heute:

  1. Lade Dein Arbeitsblatt herunter
  2. Bestandsanalyse
  3. Wichtigster Mensch
  4. Perspektivenwechsel: Dankbarkeit
  5. Reflexion


Deine Aufgaben für Tag 1:

Hoppla, vielleicht hast Du gerade einen Schreck bekommen! So viele Aufgaben? Keine Sorge, wir fangen ganz langsam und gemütlich an!

 

1. Lade Dein Arbeitsblatt herunter…

… und erledige Deine Aufgaben direkt am PC. Das spart Dir Zeit. Und ermöglicht Dir, Deine Ergebnisse zu einem späten Zeitpunkt noch einmal zu reflektieren bzw. Aufgaben zu wiederholen!

So geht’s:

a) Klicke auf den Link: Challenge_Tag 1_Arbeitsblatt

b) Datei speichern (in Deinem Ordner „Lebensfreude“)

c) öffnen und bearbeiten (evtl. wirst Du aufgefordert, die Bearbeitung zu aktivieren)

 

2. Bestandsanalyse

Durch den Lebensfreude-Kurs werden wir langsam und stetig Deinen Fokus verändern. Um dies messbar und übersichtlich zu gestalten, nehmen wir täglich eine Ist-Analyse vor.

Auf diese Weise quantifizierst Du ein bislang diffuses kognitives Gefühl. Du bekommst Klarheit, erkennst Veränderungen und lernst, sie bewusst zu steuern.

Bitte nutze die Tabelle in Deinem Arbeitsblatt und ordne Dich auf der Skala zwischen 0-10 ein.

 

3. Wichtigster Mensch

Wer sind die 3-5 wichtigsten Menschen in Deinem Leben? Notiere bitte in der Tabelle, wer Dir in Deinem Leben wirklich wichtig ist.

 

4. Perspektivenwechsel: Dankbarkeit

Wir nehmen belastende Situationen, Stress und negative Gefühle sehr intensiv wahr. Dadurch übersehen wir oftmals positive Gefühle und Begebenheiten oder bemerken sie überhaupt nicht mehr.

Lass uns einen Perspektivenwechsel vornehmen!

Notiere in der Tabelle mindestens 10 Dinge, für die Du in Deinem Leben dankbar bist. Was gefällt Dir an Deinem Leben, was magst Du, woran erfreust Du Dich?

Mach es Dir bitte nicht zu kompliziert!

In den meisten Fällen denken meine Klienten zuerst viiiel zu groß!

Eine Seminarteilnehmerin, die längere Zeit in Südamerika lebte, schrieb auf ihre Liste ganz „einfache“ Dinge wie: Waschmaschine, jederzeit fließend warmes Wasser, Supermarkt, Klimaanlage…. Ein junger Mann, der seinen Führerschein ein halbes Jahr abgeben musste, rief schon bei der Aufgabenstellung: „Ich bin sooo froh, meinen ‚Lappen‘ endlich wieder zu haben! Sowas passiert mir nie wieder!“

Hand aufs Herz: Wofür kannst Du dankbar sein? Vielleicht für Deinen Job, der Dein Einkommen sichert? Für Deine Gesundheit? Oder Deine Genesung? Für Deine Familie, Kinder, Partner, Eltern, Haus, Wohnung, Auto, Sonnenschein, Urlaubsreisen, all die Möglichkeiten, die sich Dir bieten….???

Es gibt so viele wundervolle Kleinigkeiten, die Dein Leben lebens- und liebenswert machen! Dinge, die Dich glücklich machen, staunen lassen und erfreuen!

Schenke ihnen heute bewusst Deine Aufmerksamkeit! 

 

5. Reflexion

Spüre noch einmal in Dich hinein:

Wie fühlst Du Dich, wenn Du an all die Dinge denkst, für die Du dankbar bist? Was verändert sich, wenn Du Deinen Fokus auf diese positiven Dinge lenkst?

Fühlst Du Dich dadurch ein klein wenig besser?

 


Das war es schon für heute.

Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag und freue mich auf morgen! Lass die Aufgaben wirken…….

 

Herzliche Grüße, feel good