Kostenloses Strategiegespräch buchen Kostenloses Strategiegespräch buchen

Der Rauswurf aus dem Paradies

e

Der Rauswurf aus dem Paradies

Alles begann mit Deinem Rauswurf aus dem Paradies…

Vor langer Zeit erlebtest Du einem wahrhaft paradiesischem Zustand: um Dich herum herrschte eine kuschlige Wärme, Du hörtest sanfte und gedämpfte Töne und Klänge, und fühltest Dich rundum warm, weich, behütet und geborgen.

Du befandest Dich in vollkommener Sicherheit. Es war jederzeit alles da, was Du wolltest und brauchtest – noch bevor überhaupt ein Bedürfnis in Dir entstehen konnte.

Alles war exakt so, wie es sein sollte.

Und dann, eines Tages, war es Zeit, geboren zu werden. Innerhalb von Minuten änderte sich Deine gesamte Situation: Du wurdest aus dem Paradies geworfen. Ohne Vorwarnung. Niemand bereitete Dich auf die radikale Veränderung vor, die auf Dich zukam! Es war ein Schock.

Grelles Licht, eisige Kälte, laute schrille Töne – alles wirkte unangenehm und bedrohlich auf Dich.

Nachdem Du eine gefühlte Ewigkeit von Weichem und Warmen umgeben warst, war nun plötzlich nur noch weiter, offener, kalter, bedrohlicher Raum um Dich herum.

Deine Nabelschnur wurde durchtrennt, und es fühlte sich an, als würde Dein Leben bedroht. Du musstest selbst atmen.

Bei all dem warst Du von Panik erfüllt.

In diesem Moment entstand Deine allererste Programmierung, Dein erstes Selbstbild, Deine erste Einstellung und Annahme über Dich selbst:

„Ich bin schwach. Ich bin hilflos. Ich kann nur überleben, wenn jemand für mich sorgt. Ich muss kämpfen….“

Dieses Programm sitzt tief in Dir und ist nach all den Jahren noch immer aktiv.

Und: Dieses Programm wurde niemals resettet!

Es wurde lediglich erweitert. Mit jeder Erfahrung, die Du in Deinem Leben gemacht hast. Selbst durch therapeutische Interventionen wurde das Programm lediglich erweitert und überdeckt.

Tief in Dir (in jedem Menschen) sitzt die Ur-Programmierung „Ich bin schwach, hilflos, verletzbar, der Situation nicht gewachsen, und ich kann nicht für mich selbst sorgen. Ich brauche jemanden, der mein Überleben sichert.“

Das ist der Beginn Deines Ichs. All Deine Schutzsysteme starten damit. Dein Kampf, Deine Sorge, Deine Angst, Deine Abhängigkeit, Dein Klammern, Deine Liebesbedürftigkeit. Es ist der Beginn Deiner Suche nach Liebe, Anerkennung, Fürsorge, Wertschätzung etc. Es ist der Beginn Deiner Rebellion, Deines Widerstandes, Deiner (vermeintlichen) Autonomie.

Aus diesem einen ursprünglichen und ersten Programm entwickeln sich alle weitere Programme Deines gesamten Lebens.

Durch die Wahrnehmung Deines Ur-Programms schautest Du auf die Welt um Dich herum:

  • Da gab es eine Bezugsperson, die Dich versorgte – sie war Dein „Gott“, denn von ihr hing Dein Überleben ab. Du fühltest ihre Haltung, ihre Sorgen, ihre eigenen Ängste (sie hatre dasselbe Programm wie Du), ihre Anspannung – und zogst daraus die ersten Rückschlüsse über das Leben, die Menschen, die Welt…
  • Du lerntest zu manipulieren – Deine Bezugsperson(en) zeigten Dir, dass sie manche Deiner Verhaltensweisen mochten, während ihnen andere nicht gefielen. Sie begannen, bestimmte Dinge von Dir zu erwarten und Du fingst an, diese Dinge zu tun. Damit konntest Du Deine Bezugspersonen bei Laune halten – und hast gelernt, zu manipulieren…
  • Du benutztest Deine Intelligenz – Du musstest Dein Überleben gewährleisten. Dafür hast Du Strategien und Verhaltensmuster entwickelt. Du lerntest, bestimmte Mittel einzusetzen, um Deine Bedürfnisse zu befriedigen und Dich gut zu fühlen…
  • So ging es weiter und weiter…

Ist das nicht faszinierend?

Das ist Deine allererste Konditionierung. Sie ist tief in Dir abgespeichert. Alles, was Du jemals erlebt hast, ist beeinflusst von Deiner allerersten Programmierung.

Durch das Programm „ich kann nicht für mich selbst sorgen“ lernst Du, andere zu beeindrucken. Es ist Dir wichtig, was andere Menschen über Dich denken. Denn wenn sie Dich nicht mögen, werden sie wahrscheinlich nicht für Dich sorgen.

Du hast eine tiefe (Überlebens-) Angst in Dir, aus der alle Anspannung, alle Sorgen, alle Muster, alle Verhaltensweisen etc. resultieren. Nicht nur destruktive Verhaltensweisen – alle!

Das ist heftig, oder?

Wenn Du Dich umsiehst, kannst Du nun erkennen, dass jeder Mensch dieses UR-Programm in sich trägt. Jeder wird von dieser Programmierung gesteuert. Und entwickelt seine daraus resultierenden Strategien und Verhaltensmuster.

Aha. Und was bringt Dir dieses Wissen für Deine persönliche Weiterentwicklung?

Nun, Du kannst natürlich weiterhin wie gewohnt an einem Deiner aktuell auftauchenden Probleme arbeiten. Du kannst Lösungen suchen. Du kannst lernen, Deine Gefühle zu kanalisieren und einzusetzen. Du kannst neue Verhaltensweisen etablieren. Du kannst lernen, Dich zu zeigen oder über Deine Komfortzone hinauszuwachsen. Du kannst Dich abgrenzen oder Dich selbst loben und lieben lernen.

Bei all dem wird Deine erste Programmierung allerdings nicht angetastet. Sie schlummert weiterhin in Deinem Unterbewusstsein und sendet Dir Signale. So wird alles was Du tust, immer weiter durch Deine ursprüngliche Programmierung geprägt.

Das bedeutet, dass Dein erstes Programm lediglich überschrieben, aber nicht aufgelöst und wirklich dauerhaft verändert wird. Es findet kein Reset statt.

Innerlich bleibst Du angespannt und in Sorge. Daraus resultieren Deine gesundheitlichen Probleme. Du erlebst Burnout, weil Du ständig etwas tun musst, um Deine Ängste zu vermeiden. Oder das Gegenteil: Boreout. Weil Dein Muster Dich davon abhält, zur Ruhe zu kommen und zu entspannen.

MEIN TIPP:

Hör auf, an den Baustellen Deines Lebens zu arbeiten. Denn jede einzelne dieser Baustellen ist nur ein Resultat Deiner Ur-Programmierung, die an die Oberfläche drängt.

Tauche stattdessen lieber durch all Deine Konditionierungen hindurch in die Tiefe. Tauche zum Ursprung. Tauche zu Deinem allerersten Programm!

Hör auf, an bestimmten Aspekten zu arbeiten. Hör auf damit, aus der ungelösten Ur-Programmierung Wünsche und Lösungen zu entwickeln oder Dein Verhalten zu verändern.

Sobald Du Dein Fundament, Dein erstes Programm, Deine Lebensbasis, berührst und veränderst, verändert sich Dein gesamtes Leben. 

Um das zu erreichen tauche ich mit meinen Klienten immer wieder ins Unterbewusstsein. Indem wir den Ursprung suchen, finden und lösen, gehen wir Schicht um Schicht, Etappe um Etappe tiefer. Wir tauchen zur Basis, zur Quelle, zur ersten Erfahrung.

Verändern wir unser erstes Programm, verändert sich unser Fühlen, Denken und Handeln.

Wir machen neue Erfahrungen. Wir können die Waffen niederlegen. Wir geben geglichen Widerstand auf. Wir brauchen keinen Kraftakt, um etwas zu erreichen. Nein. Alles fließt uns zu.

Wir kommen zurück ins Paradies. 

Und genau in diesem Moment erwachen wir aus einem bösen Traum. Wir erinnern uns an unsere wahre Basis. Wir erinnern uns an den ewigen Moment, in dem wir uns verbunden, behütet und geborgen fühlten. Wir erinnern uns, dass stets und ausnahmslos für uns gesorgt wurde. Wir erinnern uns, dass es nichts zu tun gab. 

Wir fallen zurück ins SEIN.

Dadurch findet ein Reset statt.

Unsere erste Programmierung wird ersetzt durch den paradiesischen Zustand, den wir kennen und am eigenen Leib erlebt haben!

Wir fühlen (Ur-)Vertrauen, Geborgenheit, Sicherheit, Fürsorge, Wärme, Verbundenheit etc.

Was wie ein Traum klingt, ist lediglich ein natürlicher Prozess des Erwachens.

Und vielleicht macht Dir dieses Wissen Lust, in Dein Paradies zurückzukehren…

Mach Dich auf den Weg – es ist alles schon in Dir. Du kannst es einfach zurückerobern.

Wenn Du möchtest, helfe ich Dir gerne dabei.

Herzliche Grüße

Petra Schneider

Du möchtest Unterstützung?
Hier kostenloses Kennenlerngespräch buchen:

Kostenloses Kennenlerngespräch buchen